Eine «normale» Infektion

Vergegenwärtige dir noch einmal, wie es zu einer «normalen» Erkältung kommt. Anders als landläufig angenommen, können Kälte, Feuchtigkeit oder feuchte Kälte keine Erkältung hervorrufen. Aber du kannst durchaus eine Erkältung bekommen, ohne zuvor Kälte oder Feuchtigkeit ausgesetzt gewesen zu sein.

Der wahre Grund für eine Erkältung ist nämlich eine Virusinfektion, die durch auf die Atemwege spezialisierte Viren – es gibt Tausende verschiedene! – hervorgerufen werden kann.

„Die Medizin ist so weit fortgeschritten, dass man kaum noch Gesunde findet.“

Frei nach Aldous Huxley

Sie vermehren sich in den Zellen der Schleimhäute von Nase und tieferen Atemwegen. Das Immunsystem reagiert prompt mit Kältegefühl, Gänsehaut, zitternden Muskeln, Frösteln, Fieber und anderen Symptomen.

Solche und ähnliche Symptome sind folglich nicht Vorboten einer Infektion, sie sind deren Folge. Da musst du also nicht «aufpassen», da ist es bereits geschehen.

Verschleppte Erkältung

Deine «Sünde», wenn du ständig erkältet bist, war vermutlich, dass du dich während einer «normalen» Virusinfektion nicht geschont hast.

Wenn du nämlich so tust, als sei nichts geschehen, du also weiterhin arbeitest, immer noch Sport treibst oder dich anderweitig körperlich oder auch mental anstrengst, als seist du gesund, dann unterschätzt du, wie anfällig und geschwächt dein Körper in diesem Zustand ist.

Du provozierst geradezu, dich ständig zu erkälten.

Vor allem ein geschwächter Körper nach einer verschleppten Erkältung bringt nämlich beste Voraussetzung dafür mit, dass du ständig erkältet sein kannst. Deshalb werden andauernde oder wiederkehrende, chronische, ständige Erkältungen auch als «Erkrankung der bereits Geschwächten» bezeichnet.

Wenn du also nicht nur Symptome bekämpfen, sondern dein Immunsystem dauerhaft stärken möchtest, dann findest du die richtige Lösung bei meinen kleinen Helfern.

Ständig erkältet? «Superinfektion»!

Wenn du so gut wie ständig erkältet bist, dann hast du dir zweifellos eine Zweitinfektion eingefangen. Das ist eine bakterielle Infektion zusätzlich zur Virusinfektion und heißt auch «Superinfektion», ein Doppelpack also. Die Schleimhäute sind während der Virusinfektion bei einem Angriff von Bakterien anfälliger als sonst.

Ständig erkältet und Superinfektion

In einem geschwächten Körper können sich bakterielle Erreger ungestört ausbreiten und die Schleimhäute entzünden.

Die «Superinfektion» bildet also den Ausgangspunkt dafür, dass sich eine ständige Erkältung entwickeln kann. Dieser Angriff auf deine Gesundheit überfordert schnell ein ohnehin geschwächtes Immunsystem, vor allem, wenn der Körper nicht geschont wird. Noch größer wird die Belastung, wenn du schon zuvor Infektionen ignoriert hast. Wundere dich also nicht, wenn du von da an ständig erkältet bist.

Prüfe selbstkritisch deine persönliche Achillesferse, wenn du ständig erkältet bist.
Eine ständige Erkältung kann man mit drei Haupt-Symptomen beschreiben:

  • Sekret auf gereizten Schleimhäuten
  • Entzündung der Schleimhäute
  • Anschwellen der Schleimhäute

Und dann kann es auch noch weitere Ursachen haben, wenn du ständig erkältet bist. Lies dazu bitte meinen Beitrag über «Schwachstellen für eine ständige Erkältung».